29.09.2013 FC Trautmannshofen : SV Unterferrieden II 3:1 (1:1)

Wie auch in der Vorwoche mussten wieder 3 verletzte bzw. im Urlaub befindliche Stammspieler ersetzt werden. Diesmal war der Gegner jedoch deutlich schwächer als in der Vorwoche und so konnte man die Ausfälle gut kompensieren. Das Spiel ging von Anfang an nur in eine Richtung auf das Tor der Gäste. Die deutliche Überlegenheit im Mittelfeld und im Ballbesitz konnte sich jedoch nicht gleich in Tore umsetzen lassen. So war es ein verwandelter Handelfmeter in der 35min durch Daniel Bösl der die Führung brachte. Die Trautmannshofener waren wohl noch mit dem jubeln beschäftigt als Unterferrieden nach dem Anstoß nach vorne Stürmte und die komplette Hintermannschaft überrumpelte und völlig überraschend zum 1:1 ausglich. Der Schock saß erst einmal bei den Hausherren, dennoch spielte man geduldig weiter, mehr als ein Pfosten-Kopfball von Steffen Wittmann war bis zur Pause nicht mehr drin. Auch das Verletzungspech hat wieder zugeschlagen, diesmal erwischte es Christian Blomenhofer der kurz vor der Pause mit einer Verletzung ausgewechselt werden musste. In der zweiten Hälfte war es das selbe Bild, Unterferrieden versteckte sich in der eigenen Hälfte und der FCT rannte an. Es brauchte jedoch die Mithilfe der Gäste um erneut in Führung zu gehen. Eine Flanke von Andreas Semmler in der 60min köpfte ein Gegner unglücklich ins eigene Tor. Der Bann war jetzt endgültig gebrochen. Den Schlusspunkt setzte erneut Daniel Bösl mit einem Freistoß-Tor aus halblinker Seite, allerdings sah der Keeper in der Situation nicht glücklich aus.

Ein verdienter Arbeitssieg ohne viel Glanz für den FCT.