03.11.2013 FC Trautmannshofen : DJK SV Berg II 4:2 (1:2)

Mit einem blauen Auge ist der FCT im Heimspiel gegen Berg II davon gekommen. Es lief alles nach Plan als der Schiedsrichter in der 6 Minute auf den Elfmeterpunkt zeigte, Christian Schwarz war gefoult worden und Johannes Altmann verwandelte sicher zum 1:0. Doch nach der Führung lieferte der FCT ein grauenvolles Spiel ab und lud die Reserve aus Berg ein ums andere mal zu guten Chancen ein. So war es kein Wunder das Berg in der 27min ausgleichen konnte und kurz vor der Pause sogar mit 1:2 in Führung ging. So gingen die Trautmannshofener mit gesenktem Kopf in die Kabine, wo Trainer Andreas Semmler dann die richtigen Worte fand. Denn nach der Pause war es eine andere Mannschaft der Hausherren. Völlig befreit spielte man nun nach vorne und erkämpfte sich Chance um Chance. Berg hatte keine Chance mehr und es war nur eine Frage der Zeit bis das Spiel gedreht war. Innerhalb von 6 Minute war es dann tatsächlich passiert und der FCT machte aus einem 1:2 Rückstand eine 4:2 Führung. Den Ausgleich zum 2:2 besorgte wiederrum Johannes Altmann nach einer Ecke von Andreas Semmler. Er scheiterte jedoch erst per Kopf am Keeper, verwandelte jedoch aus kurzer Distanz mit rechts. 3 Minuten später war es eine kurz ausgeführte Ecke die erneut von Andreas Semmler auf den zweiten Pfosten gezogen wurde. Dort stand Steffen Wittmann goldrichtig und bediente per Kopf Markus Graf der am zweiten Pfosten nur noch einnicken musste. Bereits das zweite Joker-Tor von Markus Graf in dieser Saison und er krönte seine gute Leistung noch mit einem Assist. In der 60min flankte er auf Steffen Wittmann, der nicht lange fackelte und den Ball aus 10m mit voller Wucht in die Maschen hämmerte und sich zum 4:2 feiern ließ. Im Anschluss daran hätte der Sieg noch höher ausfallen können doch die Chancen wurden teilweise leichtfertig vergeben.

Mit diesem Sieg beendet der FCT die Vorrunde auf Platz 5 mit 23 Punkten und ist weiterhin im Rennen um Platz 2 (Winkelhaid II 26 Punkte) dabei. Einzig Postbauer dürfte mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 1 bereits so gut wie durch sein. Wenn ich es schaffe gibt es die nächsten Tage eine kleine Rückschau auf die komplette Vorrunde, in die Winterpause geht es jedoch noch nicht da noch 4 Spieltage auf dem Programm stehen. Nächste Woche haben wir jedoch schon wieder spielfrei, danach kommt es zum Derby in Pilsach (17.11.) und zum Auswärtsknaller nach Winkelhaid II (24.11.) bevor wir mit einem Heimspiel am 01.12. gegen Wolfstein II in die verdiente Winterpause gehen.