11.05.2014 TV Velburg : FC Trautmannshofen 4:0 (3:0)

Das Ergebnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg, Trautmannshofen konnte auf alle Fälle mithalten und hatte über 90 Minuten sogar mehr Ballbesitz als Velburg. Doch man versäumte es selbst Tore zu machen und machte es im Gegenzug den Gastgebern einfach selbst Tore zu schießen. So vertändelte Steffen Ibler in der 14min einen Ball als letzter Mann und wurde somit unfreiwilliger Vorlagengeber für Vatter der sich die Chance nicht nehmen ließ und seine Velburger mit 1:0 in Führung schoss. Trautmannshofen war geschockt und machte mit einem erneuten Ballverlust im Mittelfeld das 2:0 für Velburg perfekt. Das war bereits die kleine Vorentscheidung im Spiel obwohl Trautmannshofen nicht aufsteckte und sich weiterhin Chancen erarbeitete. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Velburg durch Vatter auf 3:0 und das Spiel war so gut wie gelaufen.

Nach der Pause zog sich Velburg zurück und versuchte mit langen Bällen Chancen zu erarbeiten, doch auch in der zweiten Pause hatte Trautmannshofen mehr Ballbesitz. Leider wusste man damit nichts anzufangen und blieb vorm Tor harmlos. Als man dann im Laufe der zweiten Hälfte auch noch 3x verletzungsbedingt wechseln musste war der Tag endgültig hinüber. Den Schlusspunkt setzte Velburg mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 16m.

In diesem Spiel hat man deutlich gesehen warum Mannschaft wie Velburg ganz oben stehen und der FCT noch nicht ganz bereit ist oben mitzuspielen. In den entscheidenden Moment verpasst man es die Tore zu machen und macht es im Gegenzug den Gegner leicht Tore zu schießen.

Nächste Woche haben wir bereits unser letztes Heimspiel der Saison, um 15:00 Uhr ist die DJK aus Neumarkt zu Gast.