14.09.2014 FC Trautmannshofen : FSV Oberferrieden 3:4(2:1)

Es läuft auch weiterhin nicht beim FCT. Nach zwei Niederlagen in Velburg und Berg war auch zu Hause nix zu holen obwohl man zeitweise mit 2:0 und 3:1 geführt hat. Johannes Altmann brachte die Heimelf in der 20min mit einem Foulelfmeter in Führung, gefoult wurde Benedikt Mühlbauer. In der 38min erhöhte erneut Johannes Altmann per Hackentor nach klasse Vorarbeit von Michael Kastner. In der 44min hätte man den Sack bereits zumachen können, doch scheiterte Johannes Altmann freistehend vor dem Gästekeeper. Und so kam es wie so oft im Fußball und Oberferrieden nutze mit dem Pausenpfiff eine Unachtsamkeit in der FCT zum 1:2 Anschluss. Nach der Pause war zunächst Oberferrieden am Drücker und dem Ausgleich näher als Trautmannshofen dem dritten Tor. Doch an diesem Tag schien der FCT das Glück auf seiner Seite zu haben (was sich zum Schluss jedoch als böser Irrtum rausstellen wird). Mit einem klasse Konter in der 57min hatte der FCT die Gäste iin Bedrängnis gebracht und Steffen Wittmann konnte nur noch mit einem harten Foul im Strafraum gestoppt werden. Wieder schnappte sich Johannes Altmann den Ball und hämmerte ihn unhaltbar in den rechten Winkel zum 3:1. Spätestens jetzt durfte man auf einen Kirwa-Dreier hoffen. Kurz darauf hatte der eingwechselte Jugendspieler Tobias Scherer noch die Möglichkeit auf 4:1 zu erhöhen. Doch der Knackpunkt im Spiel passierte in der 70min. Norbert Geitner sah innerhalb 10 Minuten zum zweiten Mal die gelbe Karte und flog mit gelb-rot vom Platz. Das gab den Gästen nochmal Aufwind, in der 72min durften diese auch erneut jubeln. Ein Freistoß aus dem Strafraumeck wurde unglücklich abgefälscht und landete kurioserweise im Netz. Nun war zu spüren das Trautmannshofen es mit den Nerven zu tun bekam, und so war das 3:3 die logische Folge. Wieder war es ein Freistoß und wieder wurde er unglücklich von der Mauer abgefälscht. Trautmannshofen konnte es nicht fassen und haderte mit dem Fußballgott anstatt sich noch gegen die drohende Niederlage zu wehren, doch es half alles nix und kurz vor Schluss fiel dann auch noch das 4:3 für die Gäste aus Franken die danach im großen Jubel feierten.

 

Mit dieser Niederlage ist der FCT nun endgültig am Tabellenende angelangt auch wenn man noch 2 Spiele weniger hat als manch andere Mannschaften. Nächste Woche geht es bereits zum nächsten richtigen schweren Spiel, am Sonntag trifft man um 13:15 Uhr in Holzheim auf die dortige Berzirksliga-Reserve.