26.10.2014 FC Trautmannshofen : SV Moosbach 2:5 (0:3)

Eine bittere Niederlage für den FCT der nach 4 Siegen in Folge wieder am Boden der Tatsachen zurückgekehrt ist. Das Ergebnis spiegelt jedoch nicht den Spielverlauf wieder, so hatte Trautmannshofen in den ersten 20 Minuten 3 Großchancen zur Führung, doch weder Johannes Altmann, noch Thorsten Wittmann und Benedikt Mühlbauer konnten den Ball im Tor unterbringen. Das sich die rächen würde ist im Fußball allgemein bekannt, nach einer kurzen Drangphase mit 2 guten Tormöglichkeiten erzielten die Gäste aus Moosbach mit einem verwandelten Freistoß aus 20m das 0:1. Jetzt war das Spiel offen und beide Mannschaften hatten weitere gute Tormöglichkeiten. Der Knackpunkt im Spiel waren die fünf Minuten vor der Pause. In der 40min fälschte Thomas Bösl eine Flanke unhaltbar ins eigene Netz ab, eine Minute später trauerte der FCT wohl noch dem 0:2 nach und verpennte einen schnellen Angriff der Gäste zum 0:3. Somit war das Spiel so gut wie gelaufen.

 

Trautmannshofen versuchte auch in der zweiten Hälfte noch das Unmögliche und spielte weiter munter nach vorne, doch der Torabschluss wollte nicht klappen. Die Gäste waren in der Chancenauswertung deutlich effektiver und erhöhten im Laufe der zweiten Hälfte auf 0:5. Die beiden Ehrentreffer für Trautmannshofen fielen in den letzten 10 Minuten, Torschützen waren die Brüder Thorsten und Steffen Wittmann. Es ist das alte Leid beim FCT das man gegen die Topmannschaften der Liga einfach nicht gewinnen kann obwohl man spielerisch mithalten könnte, doch man scheitert oft an den vielen vergebenen Torchancen. Nächste Woche geht’s zum Derby nach Wiesenacker, eine Mannschaft die spielerisch sicher nicht das Niveau von Moosbach hat, jedoch mit ihren guten kämpferischen Art und Ihrem Spielertrainer Daniel Riehl niemals zu unterschätzen ist.